Team

Kontakt

... Dabei geht es um Transparenz. Nicht die buchstäbliche, sondern eine im übertragenen Sinn (zu lesen auch bei Colin Rowe). Eine Transparenz, die innere Elemente im Äusseren spürbar macht—sie an die Oberfläche bringt und darüber hinaus. Eine Transparenz, die gegen eine banale Verkapselung der Dinge arbeitet; eine, die das Exzentrische schätzt.

Die transparente Verbindung dieser Innen- und Aussenwelt ermöglicht die bauliche und räumliche Idee in der Figur des Hauses. Struktur und Komposition lassen sich nicht mehr voneinander unterscheiden. Ebenso wenig wie Raum und Gestalt, Figur und Grund. Situativ und nicht systematisch drückt sich die Idee von architektonischer Struktur aus.

Prof. Dr.

Alex Lehnerer ist Architekt und Hochschullehrer. Vor seiner Professur an der Grazer Schule war er Assistenz-Professor an der ETH Zürich und an der School of Architecture in Chicago. Er hat den Deutschen Pavillon in Venedig 2014 gemacht; zu seinen Büchern gehören "Grand Urban Rules" (NAi010 2009/2014), "The Western Town" (Hatje Cantz, 2013) und "Bungalow Germania" (Hatje Cantz, 2014). Den Doktor hat er von der ETH Zürich, den Master von der UCLA in Los Angeles und das Diplom von der TU Berlin. Das Architekturbüro ist in Zürich und Erlangen.

Alex Lehnerer is an architect and teacher. Before his appointment as Professor in Graz, he was Assistant Professor at the ETH Zurich and at the School of Architecture in Chicago. He designed the German Pavilion in Venice in 2014; his books include "Grand Urban Rules" (NAi010 2009/2014), "The Western Town" (Hatje Cantz, 2013), and "Bungalow Germania" (Hatje Cantz, 2014). He holds a doctorate from the ETH Zurich, a master's degree from UCLA in Los Angeles, and a diploma from the TU Berlin. His architectural office is located in Zurich and Erlangen.

Assoc. Prof. DI. Dr.

Franziska Hederer hat in Österreich und in den Niederlanden Architektur studiert und ist Associate Professorin. Mit der Arbeit 'An den oszillierenden Rändern der Architektur' hat sie sich 2015 im Fach Raumwahrnehmung und experimentelles Entwerfen habilitiert. Lehr- und Vortragstätigkeit an der TU Liverpool, Universität Antwerpen, KTH Stockholm, Universität Madeira und Universität für angewandte Künste in Wien.

Franziska Hederer studied architecture in Austria and the Netherlands and is Associate Professor. In 2015 with her work 'At the Oscillating Margins of Architecture', she habilitated in the field of spatial perception and experimental design. She has taught and lectured at the TU Liverpool, University of Antwerp, KTH Stockholm, University of Madeira, and University of Applied Arts in Vienna.

Alexander Krug ist Veranstaltungstechniker, Lichtplaner und Beleuchter und seit vier Jahren als technischer Assistent im LightLab am Institut Raum und Gestalt tätig. Sein Fokus liegt im Bereich visueller Installationen und deren technischer Umsetzung, in diesem Zusammenhang beleuchtet er in Kooperation mit Lichtplaner(inne)n im Mittel- und Osteuropäischen Raum Architekturen.
Er unterstützt, berät und begleitet Studierende im Rahmen von Lehrveranstaltungen und der Lichtsprechstunde in technischen Belangen.

Alexander Krug is an event technician, light planner, and lighting designer and has been working as a technical assistant in the LightLab at the institute Raum und Gestalt for four years. His focus is on visual installations and their technical implementation. In this context, he illuminates architecture in cooperation with lighting designers in Central and Eastern Europe.
He supports, advises and accompanies students in technical matters within the framework of courses and the lighting consultation hours.


Architektin DI

Alexandra Isele hat an der TU Graz sowie an der École Nationale Supérieure d’Architecture de Paris-Belleville studiert. Danach hat sie fünfeinhalb Jahre bei Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten in Zürich gearbeitet. Seit 2019 führt sie gemeinsam mit Ulrike Tinnacher und Leo Habsburg das Büro tiburg Architekten.

Alexandra Isele studied at the University of Technology in Graz and at the École Nationale Supérieure d'Architecture de Paris-Belleville. She then worked with Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architects in Zurich for five and a half years. Since 2019, she has been managing the office tiburg Architekten together with Ulrike Tinnacher and Leo Habsburg.

BSc.

Beatrice Raith studiert Architektur an der TU Graz. Nach ihrem Bachelor verbrachte sie ein Semester an der Technischen Universität Delft. Seit März 2019 arbeitet sie am Institut Raum und Gestalt als Studienassistentin und hilft nebenbei in unterschiedlichen Architekturbüros aus.

Beatrice Raith studies architecture at TU Graz. After completing her bachelor's degree, she spent a semester at the Technical University of Delft. Since March 2019 she has been working at the institute Raum und Gestalt as a study assistant and also helps out in various architectural offices.

Birgit Schulz ist seit 2013 Senior Scientist und Leiterin des LightLab am Institut Raum und Gestalt der TU Graz. Sie studierte in Graz, Amsterdam und Liechtenstein Architektur, promovierte 2013 und absolvierte ein postgraduales Studium an der Technischen Universität Ilmenau am Fachgebiet für Lichttechnik. Zusätzlich ergänzt die Meisterprüfung im Malerhandwerk und die Tätigkeit in Architekturbüros ihre Expertise im Bereich Licht, Material, Farbe und Raum.

Gemeinsam mit dem Life Long Learning Team an der TU Graz und der Kooperation mit der Lichtindustrie entwickelte und leitet sie den Universitätslehrgang „Spatial Lighting Design”. Sie ist Projektleiterin von Forschungsprojekten mit der Lichtindustrie und aktuell mit europäischen Wirtschaftspartnern im Bereich des Malerhandwerks.

Lehr- und Vortragstätigkeit u. a. an der KTH Stockholm, University of the West of England Bristol, Universidad Litoral de Santa Fe / Argentinien, Universität für angewandte Kunst Wien, Donauuniversität Krems.

DI.

Büşra Köroglu hat ihr Bachelor- und Masterstudium Architektur an der TU Wien absolviert und behandelte in ihrer Diplomarbeit die Revitalisierung einer Werftanlage in Istanbul am Goldenen Horn (2017). Während des Studiums und nach ihrem Abschluss war sie in unterschiedlichen Architekturbüros tätig: Tabanlioglu Architects (Istanbul), PLOV, AWG, Roger Baumeister Architekten (Wien). Momentan ist sie freiberuflich im Bereich Architektur tätig und arbeitet seit März 2020 am Institut.

Büşra Köroglu completed her bachelor's and master's degree in architecture at the Vienna University of Technology. Her diploma thesis dealt with the revitalization of a shipyard in Istanbul on the Golden Horn (2017). During and after her studies she worked in different architectural offices: Tabanlioglu Architects (Istanbul), PLOV, AWG, Roger Baumeister Architekten (Vienna). Currently she is a freelance architect and has been working at the institute since March 2020.

DI.

Carlotta Bonura studierte Architektur in Venedig, Graz und Sevilla, wo sie ihre Diplomarbeit schrieb. An der TU Graz war sie Mitglied von kleinraum. und von der Redaktion schauraum. architekturmagazins.
Nach dem Studium arbeitete sie für drei Jahre als Ausstattungsassistentin am Schauspielhaus Graz. Seit 2018 ist sie selbständige Bühnenbildnerin, hauptsächlich in Österreich tätig und manchmal in ihrer Heimat Italien. Sie ist Teil des Kunstkollektivs OAG und seit März 2020 arbeitet sie am Institut.

Carlotta Bonura studied architecture between Venice, Graz, and Seville, where she wrote her diploma thesis. At the TU Graz, she was a member of "Kleinraum" and of the editorial staff of "Schauraum Architekturmagazin".
After her studies, she worked for three years as an interior design assistant at the Graz Theater House. Since 2018 she has been a freelance set designer, working mainly in Austria and sometimes in her native Italy. She is part of the art collective OAG and has been working at the institute since March 2020.

Filip Gal arbeitet seit September 2020 als Studienassistent am Institut Raum und Gestalt.

MSc ETH Arch.

Klemen Breitfuss diplomierte 2013 bei Prof. Peter Märkli am Departement für Architektur an der ETH Zürich. Er arbeitete in zahlreichen Büros in Österreich, Finnland und der Schweiz, unter anderem bei BDE Architekten in Winterthur und Caruso St John Architects in Zürich.
Seit 2019 führt er sein eigenes Atelier in Wien mit den Schwerpunkten Umbau und Ausstellungsarchitektur (mumok und Lentos).

Klemen Breitfuss graduated in 2013 under Prof. Peter Märkli at the Department of Architecture at ETH Zurich. He worked in numerous offices in Austria, Finland, and Switzerland, including BDE Architekten in Winterthur and Caruso St John Architects in Zurich.
Since 2019 he has been running his own studio in Vienna, focusing on conversion and exhibition architecture (mumok and Lentos).

MA Arch ZFH

Julian Brües hat sein Architekturstudium in Österreich und in der Schweiz absolviert. Er arbeitete bei Lederer Ragnasdóttir Oei (Stuttgart), JOM Architekten, Furrer Jud Architekten (beide Zürich) und PPAG (Wien). Seit März 2020 ist er in der Forschung und Lehre als Universitätsassistent am Institut Raum und Gestalt tätig.

Julian Brües studied architecture in Austria and Switzerland. He worked for Lederer Ragnasdóttir Oei (Stuttgart), JOM Architekten, Furrer Jud Architekten (both Zurich) and PPAG (Vienna). Since March 2020 he has been working in research and teaching as a university assistant at Institut Raum und Gestalt.

Mona Kainrath arbeitet seit September 2020 als Studienassistentin am Institut Raum und Gestalt.

University Research Assistant Msc.(FH). MFA. Lic. Lic.

Nayarí Castillo-Rutz ist Installationskünstlerin und Kuratorin. Eine erfahrene Forscherin auf allen Ebenen der Projektdurchführung - von persönlichen künstlerischen Werken, über akademische Experimente bis hin zu transnationalen Untersuchungen. Gegenwärtig co-koordiniert sie das Projekt MAST. Ihr Schwerpunkt liegt auf ortsspezifischen öffentlichen Installationen, die die Dynamik des Ortes verändern. Räumliche Experimente, öffentliche Kunst und soziale Nachhaltigkeit sind ihre Spezialgebiete.

Nayarí Castillo-Rutz is an installation artist and curator. An experienced researcher at all levels of project implementation — from personal artistic endeavors, passing through academic experiments to big-scale transnational investigations. She currently co-coordinates MAST. Her focus is on site-specific public installations that alter the dynamic of the site. Spatial experiments, public art, and social sustainability are her areas of expertise.

www.nayaricastillo.com

Rainer Eberl ist ein Tischlermeister und Raumgestalter. Von 1991 bis 2009 leitete er eine eigene Tischlerei mit dem Schwerpunkt auf Planung und Ausführung von Möbeln. Seine Arbeit fokussierte sich auf den Bereich Innenausbau und Bautischlerei. Seit 2009 ist Rainer am Institut Raum und Gestalt zuständig für die Holzwerkstatt sowie der Betreuung von Studierenden zum Thema Möbelentwurf, Möbelbau und Holz.

Rainer Eberl is a master carpenter and interior designer. From 1991 to 2009 he ran his own carpentry workshop with a focus on planning and execution of furniture. His work focuses on interior design and construction carpentry. Since 2009 Rainer has been responsible for the wood workshop at the institute Raum und Gestalt, as well as supervising students on the subject of furniture design, furniture construction and wood.

Robert Papon hat seinen Bachelor in Nürnberg absolviert und studiert zurzeit im Master in Graz. Bisher hat er in verschiedenen Handwerksbetrieben und Architekturbüros gearbeitet und ist seit 2018 in der Möbelwerkstatt des Instituts. Dort unterstützt er die Studierenden beim Entwurf und der Umsetzung ihrer Möbel.

Sekretariat


Professor at UIC, Chicago. Friend and advisor of the Institute.

Impressum

Prof. Dr. Alexander Lehnerer
Institut für Raumgestaltung
Rechbauerstraße 12/II
8010 Graz

Design: Polimekanos
Programming: Oliver Spies

Datenschutzerklärung

Mehr zum Datenschutz finden Sie auf http://datenschutz.tugraz.at

Aufsichtsbehörde:
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
http://www.bmbwf.gv.at/

UID: ATU 574 77 929

Wir erheben keinen Anspruch auf die Urheberschaft eines der Bilder auf dieser Webseite, sofern nicht anders angegeben. Wir versuchen, den Inhalt angemessen zu würdigen indem wir probieren alle Daten vollständig anzugeben. Unsere Beiträge sind ausschließlich lehrender Natur und werden nicht für kommerzielle Zwecke verwendet. Wenn Sie der Urheberrechtsinhaber einer der Bilder sind, kontaktieren Sie uns. Wir werden mit Ihnen eine Lösung finden.