WS 2020:
Das singende Detail

WS 2020
Franziska Hederer, Nayarí Castillo-Rutz und Rainer Eberl
Verpflichtendes Wahlfach zur PUE Niederschlag

Ausdruck
Das singende Detail erklingt je nach Komposition der Elemente. Es ist materialisierte Mehrstimmigkeit und Ausdruck der Gesamtkomposition des Hauses. Alle Maßstäblichkeiten des architektonischen Entwurfs sind in ihm vereint.

Konzeption
Proportionen, Verhältnismäßigkeiten von Masse und Raum, der Rhythmus der Struktur, Reihenfolgen, Hierarchien der Bauteile, der Elemente oder der Dinge, Material und Gefüge, der Rhythmus der Öffnungen und das Verhältnis von Schatten und Licht sowie statische Gesetzmäßigkeiten von Tragen und Getragen-werden bestimmen die bauliche Konzeption des Hauses und die Ausformulierung des Details.

Gestalt
Verschiedene räumliche Maßstäbe werden zueinander in Beziehung gesetzt, wodurch die Gestalt des Hauses zum Vorschein kommt. Betrachtet man das singende Detail, so findet man keine Komponente, die nicht der Ordnung der Ganzheit gehorcht.

Elemente
Wie steht was zueinander, wie trifft was aufeinander, wie korrespondiert was miteinander? Das Fügen der Elemente und das Aufeinandertreffen von Materialien ist ein wesentliches kompositorisches Prinzip. Darin steckt die Kraft und Poesie des Details.

Melodie
Lautes Prasseln, leises Rieseln, monotones Tropfen, bedrohliches Tosen, zischendes Spritzen oder lustiges Platschen. All das sind durch den Niederschlag verursachte Nebengeräusche der Architektur. Sie tragen wie das singende Detail die Melodie des Hauses mit.

Konstruktion
Die Ausarbeitung des singenden Details verlangt nach einer Konstruktionsphilosophie, die es erlaubt, die Beschaffenheit des Details unmittelbar aus
den Grundrissen und der Vorstellung des Hauses hervorgehen zu lassen.

Ausblick
Je nach dem wie sich der Niederschlag seine Wege durch das Haus sucht und welche Bauelemente und Räume sich zwischen der Traufe und dem Gully auftun, nähern wir uns gewissermaßen einer inneren Logik folgend der Ausformulierung des singenden Details an und bauen es im Maßstab 1:1.

Das singende Detail
House Velghe, Juliaan Lampens
Haus J.M. Teixeira, Alvaro Siza, 1985